Trittschalldämmung und Fußbodenheizung

Die Unterschiedliche Materialien (Polyethylen-, Polystyrol- oderPolyurenthanschäume, Faserstoffe etc.)

besitzen unterschiedliche Wärmedämmeigenschaften.
 
Vor allem entscheidet jedoch die Materialdicke und -dichte über den spezifischen lsolationswert.
 
Besonders unsere Unterlagen aus Polystyrolschaum besitzen hervorragende Wärmedämmwerte und sind deshalb für einen 
Einsatz auf Warmwasserfußbodenheizungen weitgehend nicht geeignet.
 
Der Wärmedurchlasswiderstand des gesamten Bodenaufbaus sollte bei wasserbeheizten Böden 0,15 m²K/VV nicht überschreiten.
Je geringer dieser Wert, desto besser ist die Unterlage für die Verwendung auf beheizten Bodenflächen geeignet.

Bitte nutzen Sie die Filterfunktion des Shops innerhalb der Kategorien und die Artikelansicht für exakte Informationen zur Eignung auf Fußbodenheizung.
Für elektrische Fußbodenheizung ist keine Trittschalldämmung geeignet.